Fuß

Wenn der Schuh drückt und das Gehen zur Qual wird

Es kann viele Gründe haben, warum Sie nicht mehr richtig gut zu Fuß sind. Erkrankungen als Folge von Fehlstellungen der Füße oder Veränderungen im Bereich der Zehen können oft sehr schmerzhaft sein. Dabei sind vor allem die Ballen (Hallux valgus) und die Krallenzehen zu nennen.

Aber auch der Gelenkverschleiß oder Verletzungen von Sehnen und Bändern können deutliche Einschränkungen Ihrer Mobilität nach sich ziehen. Bereits im Kindesalter können Beschwerden bei Fehlstellungen und Entwicklungsverzögerungen auftreten, bsplw. beim Knickfuß oder Plattfuß.

Wahl der für Sie besten Therapie

Wir werden aus einer breiten Palette von operativen und nicht-operativen Behandlungsmöglichkeiten die für Sie bestmögliche Therapie durchführen, damit Sie wieder mit beiden Füßen fest im Alltag stehen und mobil sind. So sind korrigierende Maßnahmen im Vor- und Rückfußbereich möglich, ebenfalls Eingriffe im Bereich der Weichteile. Arthroskopische Operationen des Sprunggelenks gehören genauso so zum operativen Repertoire wie bei fortgeschrittenem Verschleiß die Möglichkeit eines Gelenkersatzes im Sinne einer Prothese oder auch eine Versteifungsoperation.

Orthopaedie-Fuss.jpg