Kontakt 0221 3308-0

Krankenhaus der Augustinerinnen – Severinsklösterchen
Jakobstraße 27-31
50678 Köln

Telefon 0221 3308-0
Fax 0221 3308-1005

Anfahrt

Morton-Neurom

Diagnostik und Therapie

Beim sogenannten Morton-Neurom handelt es sich um ein Nervenengpass-Syndrom der sensiblen Zehennerven. Manchmal ist der Raum zwischen den Mittelfußköpfchen zu eng, sodass der Nerv gequetscht wird. Dies äußert sich in elektrisierenden Schmerzen in den Zehen und im Mittelfuß, gelegentlichem Taubwerden der Zehen oder nächtlichen Schmerzen. Im Verlauf kann es zu einer Verdickung des Nervens kommen, wodurch das Platzproblem des Nervens verstärkt wird – wir sprechen von einem „Neurom“.

Diagnostik

Die Verdachtsdiagnose wird durch die Anamnese, körperliche Untersuchung und eine Test-Infiltration bestätigt. Ergänzend werden Röntgenaufnahmen des belasteten Fußes und bei Bedarf eine Kernspinuntersuchung angefertigt.

Therapie

Kann keine Beschwerdebessrung erreicht werden, kann die Entlastung des Nervens operativ erfolgen: Das Band, welches die Mittelfußknochen quer verbindet, wird durchtrennt und der Nerv aus dem umgebenden Gewebe gelöst. Bei Ausbildung eines Neuroms ist ggfs. die Entfernung erforderlich.