geburtshilfe.jpg

Geburtshilfe

"Wir begleiten Sie bestmöglich – vor, während und nach der Geburt"

Portraet_Jan_Schmolling_hw_web.jpg

Schön, dass Sie sich für eine Entbindung in unserem Hause interessieren! Wir sind die Spezialisten für die Geburt des reifen Kindes. Im letzten Jahr sind in unserem Kreißsaal über 1900 Kinder zur Welt gekommen. Für dieses Vertrauen danken wir Ihnen!

Geburtshilfe bedeutet für uns, Sie bei einer normalen Geburt möglichst interventionsarm zu begleiten – unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche und Ihres Selbstbestimmungsrechtes. Sollten Risikosituationen auftreten, können Sie sicher sein, dass wir Sie und Ihr Kind mit höchster medizinscher Kompetenz und Sorgfalt behandeln. Dies geschieht in einem Team von Hebammen, Ärzten und Pflegepersonal. 

 

Hören Sie rein. Unser Leistungsspektrum und Konzept in einem wunderbaren Podcast zusammengefasst

Prof. Dr. Jan Schmolling, Chefarzt unserer Gynäkologie und Geburtshilfe, Karola Grüsgen und Kerstin Lewen-Brandt, Hebammen auf unserer Geburtsstation, im Gespräch mit Moderation Sabine Lerche, Kölner Krankenhaussender e.V. über Vertrauen zwischen (werdenden) Eltern und dem Geburtshilfe-Team, der Geburtshilfe, und wie sie gestaltet werden kann, damit die Bindung zwischen Eltern und Kind gefördert wird. Sie erläutern ebenfalls, warum Hautkontakt in der bindungsorientierten Geburtshilfe so wichtig ist. Diese und viele weitere Fragen rund um die Begleitung in der Schwangerschaft, die Geburtshilfe und die erste Zeit nach der Geburt werden beantwortet.
 

 

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

In Anbetracht der in Deutschland mit dem Corona-Virus aufgetretenen Infektionsfälle möchten wir Sie über folgendes Vorgehen in der Geburtshilfe des Severinsklösterchens informieren:

  • Darf ich eine Begleitperson zu Kontrollterminen und/oder der Geburtsanmeldung ins Krankenhaus mitbringen?

    Geburtsanmeldungen finden unter den allgemein bekannten Verhaltens- und Hygieneregeln weiter statt. Um das Risiko einer Ansteckung möglichst gering zu halten, möchten wir Sie darum bitten, den Termin alleine wahrzunehmen. Gleiches gilt für ambulante Untersuchungstermine, wie z.B. CTG- oder Laborkontrollen. In speziellen Ausnahmefällen (z.B. notwendige Übersetzung) ist in Rücksprache mit dem gynäkologischen Personal eine Begleitung möglich.

  • Welche Regeln muss ich beachten, wenn ich zu Kontrollterminen und/oder der Geburtsanmeldung ins Krankenhaus komme?

    Wenn Sie Sorge haben, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben oder sich derzeit wegen einer vorliegenden Infektion oder unklaren Infektionslage in häuslicher Quarantäne befinden, sollten Sie Ihren Anmeldetermin verschieben. In diesem Fall setzen Sie sich bitte mit Ihrem Frauenarzt/Ihrer Frauenärztin in Verbindung und halten die empfohlene Zeit der häuslichen Quarantäne ein und melden sich danach zum Anmeldegespräch bei uns. Gleiches gilt für verschiebbare Termine im Rahmen der Geburtsplanung.

  • Kann ich im Severinsklösterchen entbinden, auch wenn ich mich in häuslicher Quarantäne befinde?

    Eine Geburt in unserer Klinik ist auch aus der häuslichen Quarantäne möglich. In diesen Fällen melden Sie sich bitte unbedingt vor der Fahrt in die Klinik telefonisch bei uns im Kreißsaal (Telefon 0221 3308-1640), damit wir das Aufnahmevorgehen bei uns in der Klinik individuell besprechen können.

  • Darf mich eine Person bei der Geburt begleiten und/oder auf der Wochenbettstation besuchen?

    Derzeit ist die Begleitung der Schwangeren im Kreißsaal und auf der Wochenbettstation von einer Bezugsperson möglich. Die Besuchszeit für diese Bezugsperson auf der Wochenbettstation ist tagsüber unbegrenzt. Bezugspersonen, die gemeinsam mit den Müttern ein Familienzimmer belegen, dürfen rund um die Uhr im Krankenhaus bleiben. 

  • Welche Voraussetzungen muss die Begleitperson erfüllen?

    Wir möchten weiterhin an der Begleitung der Schwangeren im Kreißsaal festhalten, sind als Krankenhaus aber gleichzeitig auch an die gesetzlichen Regelungen gebunden. Deshalb ist es erforderlich, dass Begleitpersonen im Kreißsaal einen negativen Corona-Test (Schnelltest max. 24 Std. alt, PCR-Test max. 48 Std. alt) mitbringen. Sollte eine Testung im Vorfeld in Notfällen nicht möglich sein, kann vor Ort ein Test erfolgen. Diese Ausnahmeregelung gilt nicht für geplante stationäre Aufnahmen (Geburtseinleitung oder geplanter Kaiserschnitt). 

    Für Besucher auf der Wochenbettstation gelten unsere aktuellen Besuchsregeln.

  • Wie kann ich mir die Kreißsäle des Severinsklösterchens in Zeiten der Corona-Pandemie anschauen und mich über die Geburtshilfe informieren?

    Aufgrund der derzeitigen Situation können wir Ihnen unsere Kreißsäle leider nicht vor Ort präsentieren. Damit Sie dennoch einen Blick in unsere Räume werfen können und uns als Team sowie unser geburtshilfliches Konzept kennenlernen können, haben wir für Sie die wichtigsten Informationen unserer Kreißsaalführungen in Videos verpackt. Diese können Sie sich auf unserer Seite "Virtuelle Kreißsaalführung" anschauen. Ergänzend hierzu bieten wir Ihnen an jedem ersten und dritten Dienstag im Monat die Möglichkeit, uns online Ihre zusätzlichen Fragen rund um die Geburtshilfe in unserem Krankenhaus zu stellen. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Wie kann ich mich in Zeiten der Corona-Pandemie zum Thema „kinderärztliche Versorgung“ informieren?

    Die Infoabende zum Thema „Kinderarzt“ finden momentan wieder statt. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. Sollten Sie weitere Fragen rund um die Vorsorgeuntersuchungen in den ersten Tagen nach der Geburt und darüber hinaus haben, können sie diese auch gerne schriftlich an unsere Kinderärztin Dr. med Gabriele Rieger-Wettengl richten. Bitte nutzen sie folgende E-Mail-Adresse: grieger@severinskloesterchen.de

In diesem Zusammenhang möchten wir auf die Informationsseite unserer Fachgesellschaft – der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe – verweisen, die viele nützliche Informationen zu den FAQs für Schwangere und Säuglinge bereithält.

Aktuelle Informationen zum Kursangebot der Elternschule "Neuer Kölner e.V." finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Erleben Sie unseren Kreißsaal in 360 Grad!

Antworten auf wichtige Fragen

Sicherlich beschäftigen Sie rund um Ihre Geburt viele Fragen. Zum Beispiel: Muss ich mit einem Dammschnitt rechnen? Mein Kind liegt in Beckenlage, was kann ich tun? Oder: Muss ich die Kosten für eine nachsorgende Hebamme selbst tragen? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in unseren FAQ.

Darüber hinaus haben wir eine Reihe von Erläuterungen medizinischer Fachwörter und Sachverhalte für Sie – von Stillen, Rooming-In, kurzstationäre Entbindung und zeitlicher Aufenthalt über Hörscreening, U1, U2, Hüftultraschall und Kinderarzt bis hin zu Stillambulanz und Nachsorge bzw. häusliche Wochenpflege. Die Details finden Sie in unserem Lexikon.

  • Vor der Geburt

    Entdecken Sie unser Angebot! Es reicht von Geburtsvorbereitungs- und Gymnastikstunden über Informationsveranstaltungen zum Stillen und Wickeln mit Kreißsaalführung bis hin zu Geburtsplanungsgesprächen in Vorbereitung auf die Geburt.

  • Die Geburt

    Damit Sie in einem Ambiente entbinden können, dass Ihnen gut tut, können Sie den Kreißsaal auf Wunsch mitgestalten. Außerdem wählen Sie Ihre favorisierten Geburtshilfsmitteln aus. Wenn es dann los geht, lassen wir Ihnen ein Höchstmaß an Zuwendung zuteil werden und kümmern uns um alle Ihre persönlichen und medizinischen Bedürfnisse.

  • Nach der Geburt

    Alles, was jetzt nach der Geburt für Sie zählt, sind Entspannung und Ruhe sowie ein gelungener Stillstart. Wir pflegen Sie und Ihr Kind 24 Stunden am Tag und bieten Ihnen variable Essens- und Bettenzeiten – auf Wunsch und je nach Verfügbarkeit auch im Familienzimmer. Entdecken Sie die Details – auch über anstehende Untersuchungen.