Hygiene im Severinsklösterchen

Hygienemaßnahmen und Handlungsanweisungen

In der Hygiene setzt das Krankenhaus der Augustinerinnen auf das Zusammenwirken von Prävention, kontinuierlicher Überprüfung und Umsetzung neuester wissenschaftlicher Empfehlungen.

Darüber hinaus sind wir Mitglied bei der deutschlandweiten Aktion „Saubere Hände“ sowie der nationalen Initiative KISS (Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System).

Hygiene-Monitoring

Wir messen unsere Hygienequalität anhand wissenschaftlich gesicherter Kriterien und nehmen am Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS) teil. Dadurch erhalten wir Transparenz und eine klare Positionsbestimmung der Infektionsraten im Vergleich mit anderen Krankenhäusern. Die Analyse und Auswertung unserer Hygiene-Daten erfolgt durch das Nationale Referenzzentrum für Surveillance (NRZ) in Berlin. Folgende Infektionsdaten melden wir jährlich an das NRZ:

  • HAND-KISS
  • MRSA KISS
  • CDAD KISS
  • OP KISS

Darüber hinaus nutzen wir die Ergebnisse der externen Qualitätssicherung zur kontinuierlichen Beobachtung der Infektionsraten nach folgenden Kriterien:

  • Postoperative Wundinfektion im Modul Versorgung Herzschrittmacher-Erstimplantation
  • Postoperative Wundinfektion im Modul Versorgung Herzschrittmacher-Aggregatwechsel
  • Postoperative Wundinfektion im Modul Versorgung hüftgelenksnaher Frakturen
  • Postoperative Wundinfektion im Modul Versorgung Hüftendoprothesenversorgung
  • Postoperative Wundinfektion im Modul Versorgung Knieendoprothesenversorgung

Informationen für Patienten und Angehörige

Hygiene ist in den vergangenen Jahren ein immer wichtigeres Thema geworden. Insbesondere im Krankenhaus, wo schwerkranke und immungeschwächte Patienten behandelt werden, gilt es alle Hygienevorschriften zu beachten.

Doch welche sind dies genau? Und für wen ist Hygiene besonders wichtig? Mit unserem Flyer möchten wir Ihnen als Patienten und Angehörige die wichtigsten Handlungsanweisungen im Krankenhaus erläutern sowie konkrete Tipps zur richtigen Hygiene mit auf den Weg geben.

Bei weiteren Fragen können Sie sich an das betreuende Personal auf der Station oder an das Hygienefachpersonal wenden.

30 Sekunden für die richtige Händedesinfektion

Bitte entnehmen Sie eine hohle Hand voll Händedesinfektionsmittel. Das entspricht etwa 3 –5 ml oder 2–3 Spenderhüben.
Reiben Sie die gesamte Hand ca. 30 Sekunden bis zur vollständigen Trocknung ein.

Wichtig: Vergessen Sie die Handaußenflächen, Fingerzwischenräume und die Finger- und Daumen-Kuppen nicht!

 

KHdA_Hygiene_Flyer.pdf - 204 KB
Hygiene - Maßnahmen im Severinsklösterchen
Download

Zertifikate