notfallambulanz.jpg
Kontakt 0221 3308 - 0

Krankenhaus der Augustinerinnen
Jakobstraße 27-31
50678 Köln

Telefon 0221 3308 - 0
Fax 0221 3308 - 1005

Anfahrt

Zentrale Notaufnahme

Im Notfall für Sie da

Zentrale_Notfallaufnahme.jpg

In der Zentralen Notaufnahme des Krankenhauses der Augustinerinnen werden Notfallpatienten versorgt und für die weitere stationäre Behandlung, eine OP oder andere notwendige Behandlungen vorbereitet. Sie liegt barrierefrei im Erdgeschoss des Krankenhauses unmittelbar rechts hinter dem Empfang. Auf der gegenüberliegenden Seite grenzt die Notaufnahme an die Liegend-Anfahrt, wo Krankentransporte und Rettungsfahrzeuge ankommen. 

Das kompetente Team aus Gesundheits- und Krankenpflegern, welche zum Teil über eine mehr als zehnjährige Erfahrung in der Versorgung von Notfallpatienten verfügen, ist rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche für Sie da. Für viele Patienten stellt der Besuch in einer Notaufnahme eine Ausnahmesituation dar, die mit vielen Ängsten und Unsicherheiten behaftet ist. Daher ist es neben der korrekten Diagnosestellung und Therapieeinleitung unser oberstes Ziel, Sie jederzeit umfassend über unser Vorgehen und die entsprechenden Abläufe zu informieren.

Interdisziplinäre Versorgung rund um die Uhr

In der Zentralen Notaufnahme des Severinsklösterchens behandeln wir Patienten aller Fachrichtungen unseres Krankenhauses. Dabei stehen uns sämtliche moderne diagnostische Verfahren, wie die Labordiagnostik, EKG, Röntgen, CT und MRT, sowie zwei hochmoderne Kathetermessplätze zur invasiven Diagnostik von Herzinfarkten rund um die Uhr zur Verfügung. Als Mitglied des Kölner Infarktmodells ist die Diagnostik und Therapie von Herzinfarkten strukturiert in die Abläufe der Rettungskette integriert – von der Alarmierung des Rettungsdienstes bis hin zur postinterventionellen Intensivtherapie. Für die strukturierte Behandlung von Patienten mit Brustschmerzen ist darüber hinaus eine zertifizierte Chest Pain Unit ununterbrochen verfügbar. 

Auch Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes können im Notfall, beispielsweise bei einer akuten Blutung, jederzeit endoskopisch behandelt werden. Als lokales Traumazentrum sind wir in der Lage, Verletzungen strukturiert und nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft wirkungsvoll zu behandeln. Die Diagnostik und Behandlung von Arbeits- und Wegeunfällen im sogenannten D-Arzt-Verfahren ist ebenfalls Teil unserer Notaufnahme. Für Patientinnen mit Erkrankungen aus dem Bereich der Gynäkologie und Geburtshilfe besteht eine enge Kooperation mit der gynäkologischen Ambulanz des Severinsklösterchens.