Große Show im Severinsklösterchen - Filmdreh in der Physiotherapie

Im Oktober verwandelte sich der große Fitness- und Gymnastikraum des Severinsklösterchens in eine Filmkulisse. Die Kölner Produktionsfirma Zeitsprung Pictures nutzte den Raum, um einen fiktionalen Film über die Kölnerin Gaby Köster zu drehen. So wurde der Raum zur fiktiven Reha-Klinik, in der sich die bekannte Schauspielerin nach ihrem Schlaganfall im Jahr 2008 wieder zurück ins Leben kämpfte.

Der Film beruht auf dem von ihr geschriebenen Buch "Ein Schnupfen hätte auch gereicht". Im Film wird Gaby Köster von Anna Schudt gespielt, die als Hauptkommissarin Martina Bönisch im Dortmunder Tatort bekannt ist.