Allgemeine Innere Medizin

Von Stoffwechselerkrankungen bis zu Autoimmunkrankheiten

Die Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Infektiologie verfolgt bei der Behandlung zunächst einen generellen Ansatz. Daher betreuen wir auf drei Stationen, auf der Intensivstation und in der Funktionsdiagnostik Patienten aus dem Gesamtgebiet der Inneren Medizin. Diese leiden an Stoffwechselerkrankungen (Diabetes mellitus, Osteoporose), Vergiftungen, Tumoren, Problemen des Flüssigkeits- und Salzhaushaltes, neurologischen Störungen, Bewusstseinsverlusten, Ernährungsproblemen oder entzündlichen bzw. autoimmunen Krankheiten. Auch die Erkrankungen der Schilddrüse, der Gelenke, der Haut, des Harntraktes, des lymphatischen und des blutbildenden Systems werden hier versorgt.

Über unsere ausgewiesenen Schwerpunkte - die GastroenterologieInfektiologie und Palliativmedizin - informieren wir Sie gerne gesondert!

Großes ärztliches und pflegerisches Engagement

Innerhalb der Allgemeinen Inneren Medizin spielen Probleme wie die pflegerische Versorgung von bewusstseinsgetrübten Patienten, die sozialmedizinische Anbindung mit Organisation der häuslichen Pflege, die Wiederherstellung der Selbstständigkeit mittels Krankengymnastik („Physiotherapie“) oder Geriatrie eine besonders große Rolle.

Zusammen mit dem breiten Spektrum möglicher Krankheiten und dem besonderen Betreuungsbedarf stellt dieser Bereich große Anforderungen an die Versorgung, der das ärztliche und pflegerische Team mit großem Engagement und Hingabe nachkommt.