Schulter

Schmerzen nicht auf die leichte Schulter nehmen

Nach einer ausführlichen Untersuchung - einschließlich aller notwendigen bildgebenden Verfahren - werden wir wissen, woher Ihre Schmerzen im Bereich der Schulter kommen und was dagegen getan werden kann. Dies besprechen wir ausführlich mit Ihnen.

Konservative und operative Behandlung von Schleimbeutelentzündung und Engetörung

Bei einer Schleimbeutelentzündung (Bursitis) oder auch einer Engestörung in der Schulter (Impingement) können konservative Therapien wie Krankengymnastik, Elektrobehandlung, Spritzen und Medikamente erfolgreich sein.

Bei Ausbleiben einer Beschwerdebesserung oder auch bei Verletzungen von Muskel/Sehnen (Rotatorenmanschette) kann ein operativer Eingriff erforderlich werden. Dieser wird oft in Schlüssellochtechnik auf dem Wege der Arthroskopie durchgeführt. Dann kann hier mit Hilfe einer Miniaturkamera das genaue Ausmaß des Gelenkschadens begutachtet - und gleichzeitig über einen weiteren minimal-invasiven Zugang stadiengerecht behandelt werden.

Gelenkersatz

Bei fortgeschrittenem Verschleiß (Arthrose) kann auch der Ersatz des Gelenkes, d. h. eine Schulterprothese nötig werden. Hierfür gibt es verschiedene Prothesentypen und -formen, welche individuell auf Ihr Krankheitsbild abgestimmt werden. Denn wir wollen erreichen, dass Sie wieder fit werden und auch bleiben.