Familiale Pflege

Unterstützung für Familienmitglieder, die Angehörige zuhause pflegen

Mit dem Programm Familiale Pflege möchten wir Sie bei der Pflege zuhause unterstützen. Auch wenn Sie schon eine professionelle Hilfe haben, möchten Sie vielleicht doch selbst pflegerische Tätigkeiten und Handgriffe erlernen.

Schon während des Aufenthaltes Ihres Angehörigen bei uns bieten wir Ihnen an, sich mit unserer Hilfe auf die Pflege zuhause vorzubereiten. Wir leiten Sie individuell nach den Bedürfnissen Ihres zu pflegenden Angehörigen und nach Ihren eigenen Bedürfnissen an.

Voraussetzung ist eine bestehende oder sich abzeichnende Eingruppierung in die Pflegestufe. Unser Programm ist für Sie kostenlos!
 

Unser Angebot in Zeiten der Corona-Pandemie

Wir sind selbstverständlich auch in Zeiten der Corona-Krise für Sie da. Sollten Sie Beratungs-und Unterstützungsbedarf zu der häuslichen Versorgung Ihrer Angehörigen haben, melden Sie sich jederzeit gerne bei uns.

Die Pflege-und Demenzkurse sowie die Angehörigengespräche können individuell, entsprechend der Hygienevorschriften, ausgeführt werden. Beratungen können zudem auch gerne auch telefonisch erfolgen. Melden Sie sich hierzu bei unserem Case-Management: Telefon 0221 3308-5399. Die dortigen Mitarbeiter leiten Sie gerne an unsere Familiale Pflege weiter.

  • Informationsgespräch

    Das Erstgespräch dient dazu, uns gegenseitig kennen zu lernen und gemeinsam zu schauen, wo Sie Beratung oder Unterstützung brauchen.

  • Pflegetraining

    Noch während des Krankenhausaufenthaltes möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie die Pflege zu Hause gestalten können. Durch unsere kompetente Anleitung können Sie sich an die neue Situation gewöhnen und bekommen die notwendige Sicherheit. Dieses Pflegetraining kann bis sechs Wochen nach der Entlassung aus unserem Krankenhaus auch zu Hause in Anspruch genommen werden.

  • Familiengespräch

    In Familiengesprächen bekommen auf Wunsch auch mehrere (mindestens drei) Familienmitglieder die Möglichkeit, sich über die anstehende Pflegeaufgabe zu informieren und ihre Sorgen mitzuteilen.

  • Kosten

    Alle Angebote sind für Sie kostenlos, ganz gleich bei welcher Krankenkasse Sie oder Ihr Angehöriger versichert ist. Voraussetzung ist nur das Vorliegen einer Pflegestufe oder die anstehende Einstufung in eine Pflegestufe. 

    Die Inhalte der Trainings und Pflegekurse werden lediglich auf einem Nachweisformular dokumentiert und müssen von Ihnen unterschrieben werden. Die Kosten werden dann im Rahmen des Modellprojektes übernommen.

  • Modellprojekt

    Das Modellprojekt wird von der Universität Bielefeld wissenschaftlich begleitet und vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW sowie der AOK Rheinland/Hamburg und AOK Westfalen/Lippe gefördert.

Kurse für pflegende Angehörige

Als Ergänzung zum Pflegetraining bieten wir in bestimmten Abständen kostenlose Initialpflegekurse für alle Pflegenden oder andere Interessierte an. Jeder Kurs besteht aus drei Kurstagen. Neben vielen praktischen Tipps und Informationen bestehen genügend Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch.

Termine

Die aktuellen Kurstermine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Anmeldung und Kontakt unter: Telefon 0221 3308-5010.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie unsere Krankenschwestern und Pflegetrainerinnen Frau Gudrun Butler oder Frau Claudia Enger.

Laden Sie sich den aktuellen Flyer herunter.

Leistungsspektrum der Familialen Pflege
Download

Das Team der Familialen Pflege

Pflegetrainerin
Claudia Enger

  • Krankenschwester
  • Angehörigen-Beraterin

Pflegetrainerin
Gudrun Butler

  • Krankenschwester
  • Angehörigen-Beraterin